. .

 Arte Ensemble

Arte Ensemble
Ania Vegry
/ Sopran

Jean Francaix (1912 - 1997)
Oktett "Á huit" für Bläser und Streicher

Wolfgang Amadeus Mozart (1756 - 1791)
Klarinettenquintett A-Dur KV 581

Guiseppe Verdi (1813 - 1901)
Andreas N. Tarkmann (*1956)
"Verdiana - Composizioni da camera"
für Sopran und Nonett

Sonntag, 11. November 2012
19:30 Uhr / Kaiserpfalz

Zwei ungleiche Jubilare werden in diesem Konzert geehrt: Jean Francaix zu seinem 100. Todesjahr und Giuseppe Verdi zu seinem 200. Geburtstag.

Jean Francaix ist einer der bedeutenden Söhne von Paderborns Partnerstadt Le Mans. Dort wurde er am 23. Mai 1912 geboren.
Sein Oktett aus dem Jahr 1972 schrieb er „a la mémoire de Franz Schubert", dessen großes Oktett für die Besetzung Pate stand.
Der schwere Ton Schuberts wird bei Francaix aber abgelöst durch seinen typischen, geistreich humorvollen Stil, der besonders in den herrlichen Walzer-Persiflagen des Oktetts zum Tragen kommt.

Komponisten-Jubiläen haben es an sich, dass in diesen Jahren ein Blick in ansonsten eher verborgene Areale des jeweiligen Jubilars geworfen wird. So nahm sich in Verdis 100. Todesjahr 2001 der Komponist und Arrangeur Andreas N. Tarkmann dem bis dahin kaum beachteten Schaffen Verdis für Gesang und Klavier an. Aus diesen „Canzonen", die vor Verdis großen Opernerfolgen entstanden sind, stellte er einen Zyklus zusammen und erweiterte die Begleitung auf ein neunköpfiges Ensemble (4 Bläser + Streichquintett).

Das Arte Ensemble ist zum zweiten Mal Gast bei den Konzerten der Philharmonischen Gesellschaft Paderborn. Gegründet im Jahr 1993 aus Solisten der NDR-Radiophilharmonie Hannover, genießt das Ensemble seit Jahren einen ausgezeichneten Ruf als Kammerensemble in gemischter Besetzung. Einladungen zu bedeutenden Festivals, CD- und Rundfunkaufnahmen dokumentieren dies eindrucksvoll.

Ania Vegry

Die in London geborene Sopranistin Ania Vegry wurde nach einer mit vielen Preisen durchzogenen Gesangsausbildung 2007 als jüngstes Mitglied in das Ensemble der Staatsoper Hannover aufgenommen. Zuletzt wurde sie im November 2011 Preisträgerin beim renommierten Concours de Genève. Für den Soundtrack des preisgekrönten Spielfilms „Sommer auf dem Land" , der 2012 in die deutschen Kinos kam, hat Ania Vegry der Figur der Opernsängerin Izabella Malinowska ihre Stimme geliehen.

 
Karte klick klick klick